Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

27. Januar: Jeden Opfers gedenken, Neonazismus bekämpfen

„Die Bekämpfung neonazistischen Gedankenguts ist neben der Erinnerung an jedes einzelne Opfer des Faschismus mehr denn je notwendig“, erklärt der Vorsitzende der LINKEN-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner, zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Wagner nimmt den Gedenktag zum Anlass, auf die neonazistischen Strukturen im Kreis Wesel hinzuweisen.

„Neben dem neonazistischen Zentrum, das nach und nach in Kamp-Lintfort aufgebaut wird, scheint nun auch eine Gaststätte in Moers zum Treffpunkt einer Szene aus Verschwörungstheoretikern und Neonazis zu werden“, so Wagner. Darauf wiesen Beiträge in sozialen Netzwerken deutlich hin. Von Landrat Ingo Brohl (CDU) will DIE LINKE nun erfahren, wie diese Strukturen bewertet werden und welcher Sachstand der Verwaltung bekannt ist.

„Verharmlosen und Wegschauen sind kein akzeptabler Umgang mit neonazistischen Strukturen, mögen sie auch noch so unbedeutend erscheinen“, meint Wagner. Vielmehr müssten Verwaltung und Zivilgesellschaft sich von Anfang an bemühen, solche Strukturen zu zerschlagen.

Die Anfrage an die Verwaltung ist hier zu finden.