Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. im Rat der Stadt Moers

Zum Blitzer-Auto an der Bushaltestelle in Schwafheim

Gabriele Kaenders

Der RP-Artikel ist mal wieder ein Beweis für die totale Ignoranz und die Bürgerunfreundlichkeit von Teilen der Verwaltung.

Der Blitzer steht genau vor dem für Sehbehinderte angebrachten Aufmerksamkeitsfeld.

 

Dieses soll z.B. einem Blinden das selbständige Einstiegen in den Bus ermöglichen. Der Bus hält genau mit der vorderen Tür vor dem Feld.

Wenn da nicht der Blitzer steht, denn dann läuft der Blinde vor den PKW. Kaenders weiter: Hier handelt es sich zudem um eine neuere Bushaltestelle mit hohem Bürgersteig. Der ermöglicht einen einfachen höhengleichen Einstieg in die meisten Busse, ideal für gehandicapte Menschen.

Wenn der Blitzer da parkt, kann der Bus aber in der Regel nicht parallel direkt neben dem Bordstein halten. Es entstehen gefährliche Zwischenräume, die zu Stürzen verleiten.

Abgesehen von den technischen Problemen ist das Parken eines Blitzers an der Bushaltestelle auch ein falsches Signal für alle die Autofahrer, die nur mal eben zum Brötchenkauf das Auto an Bushaltestellen parken.

Kaenders abschließend: Mein Tipp Frau Schulte - fahren Sie mal Bus und nehmen eine ältere Person mit Rollator mit. Dann verstehen Sie die Bürgerprobleme.