Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gerd Baßfeld

„Wer als Fachkraft arbeitet muß auch so bezahlt werden“

DIE LINKE. Kreis Wesel

Mit deutlicher Verwunderung reagierte Gerd Baßfeld, Kreissprecher der LINKEN im Kreis Wesel, auf die Stellungnahme von Heinz Theußen, SCI Moers-Geschäftsführer, der die Ankunft einer alten Dampflok im Zuge der „Dampfwelt“ als Chance für Langzeitarbeitslose sieht.

„Den Gedanken, mit dieser alten Güterlokomotive der Baureihe 50 den Tourismus in Moers und der Region zu befördern sieht die LINKE durchaus positiv. Allerdings ist es ein Unding, auch hier wieder mit dem Einsatz von sogenannten 1-Euro-Jobbern zu planen“ sagte Baßfeld.

Theußen hatte bereits im April den Einsatz von bis zu sechzig Langzeitarbeitslosen in dem Projekt für möglich gehalten, was nichts anderes heißt, als daß die Instandsetzung des alten Dampfrosses zu Stundenlöhnen von 1,- bis 1,50 Euro erfolgen soll.

„Die Instandsetzung von so komplexen Maschinen wie Dampflokomotiven ist weitgehend eine Aufgabe für Fachkräfte“ so Baßfeld weiter. „Wer aber als Fachkraft arbeitet muß auch adäquat bezahlt werden“.