Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion Kamp-Lintfort

LINKE will örtliche Studie: Armut macht krank

DIE LINKE. Fraktion macht sich stark für Menschen mit wenig Einkommen. Bedürftigkeit macht krank ist der allgemeine Standpunkt. Dazu beantragt die Fraktion ein örtliches Handlungskonzept.

„Im letzten Soziales- und Seniorenausschuss wurde eine allgemeine Studie zum Thema vorgestellt. Diese Studie war sehr allgemein gehalten und es fehlten örtliche Zahlen und Fakten“, sagt Rainer Klotz, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion zum Thema.

Die Fraktion will nun mehr Licht ins Dunkle bei diesem Thema bringen. Ziel dafür ist es, Kamp-Lintfort für alle Menschen lebenswert zu machen. Selbst die Stadtverwaltung sieht das Problem, hat aber nach eigenen Angaben kein Lösungsansätze.

„Wir müssen neue Konzepte erarbeiten, damit wir für die Zukunft gewappnet sind. Eine Studie zu örtlichen Zahlen und Fakten, wie Armut krank macht, ist wichtig, um diese Thematik anzugehen,“ so Klotz anschließend.