Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion Kamp-Lintfort

Linke lobt Verwaltung beim Thema Kiesabbau und Fridays for Future

Die Linksfraktion in Kamp-Lintfort findet das Vorgehen der Stadtverwaltung beim Thema Kiesabbau und die Unterstützung von Fridays for future auf dem Stadtgebiet richtig.

„Ein großes Dankeschön möchte ich an Herrn Bürgermeister Landscheidt ausrichten, der sich klar und

deutlich gegen weiteren Kiesabbau auf dem Kamp-Lintforter Stadtgebiet einsetzt und auch hinter den Forderungen der Kamp-Lintforter Jugend Fridays for Future steht,“ so Sidney Lewandowski, Fraktionsvorsitzender zum Thema. 

Die Stadt Kamp-Lintfort wird immer mehr vom Kiesabbau verschandelt. Die Nachricht, dass die Firma Heidelberger Kies einen Antrag an die Bezirksregierung gestellt hat, dass auf dem Rossenrayer Feld noch tieferund länger abgebaggert werden soll, ist ein Schlag ins Gesicht für die Bevölkerung der Stadt. Die großen Wasserflächen verschandeln immer mehr die örtliche Landschaft und schaden somit der Stadt Kamp-Lintfort. Auch die Unterstützung der Jugend bei Fridays for Future lässt hoffen, dass in unserer Stadt der Umweltschutz weiter vorangetrieben wird und dies die Zukunft für Generationen von Kamp-Lintforter Bürger*innen sichert.

„Wir meinen, dass die Bezirksregierung diesen Plänen einen Riegel vorschieben muss. Ein Weiter so ist keine Option,“ meint Lewandowski. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Stadtspitze klar Stellung gegen weiteren Kiesabbau bezieht und weiterhin ein starker Partner gegen weitere

Ausgrabungen bleibt,“ so Lewandowski abschließend. 

Wir freuen uns jetzt schon auf die zufriedenstellenden, umweltpolitischen Antworten über das Sicherungsbauwerk sowie die Umgestaltung des Strommixes der Stadtwerke.