Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. LISTE Moers

LINKE.LISTE: Aktiv werden gegen Verschwörungstheorien

Bereits im Oktober des letzten Jahres wurde in der Arbeitsgemeinschaft „Hilfen zur Erziehung“ darauf hingewiesen, dass die Auseinandersetzung mit Verschwörungstheorien ein zunehmendes Thema in der Kinder- und Jugendhilfearbeit sei.

DIE LINKE. LISTE fragt vor diesem Hintergrund nun im Jugendhilfeausschuss an, ob es belastbare Zahlen zu der Frage gibt, in wie vielen Familien dieses Thema eine Rolle spielt.

„Kinder und Jugendliche müssen davor geschützt werden, dass sie von Erziehungsberechtigten in eine verschwörungstheoretische Welt hineingezogen werden“, meint Almut Klinger, die DIE LINKE. LISTE im Jungendhilfeausschuss vertritt.

„Und genauso muss die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und auch von Erwachsenen gestärkt werden,  damit sie nicht auf Unsinn hereinfallen, den heute ja jeder irgendwo im Internet verbreiten kann“.

Wichtig sei zudem, diesen in der Kinder- und Jugendhilfearbeit recht neuen Bereich ernst zu nehmen und spezifische Angebote und Konzepte zu entwickeln, so Almut Klinger. Mit der Anfrage will DIE LINKE. LISTE auf diese Notwendigkeit hinweisen.