Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

LINKE fragt nach Zustand des Grund- und Trinkwassers

Nach Angaben der Landesregierung NRW hat sich in den letzten 20 Jahren die Bildung von Grundwasser durch versickernden Regen halbiert. An 20% der Grundwasser-Messtellen wurden 2018 zudem historische Tiefstände gemessen. Gleichzeitig steigt die Belastung des Grundwassers, insbesondere mit Nitraten, kontinuierlich an. Angesichts dieser Zahlen fragt DIE LINKE im Kreistag Wesel nun nach der konkreten Grund- und Trinkwassersituation im Landkreis.

Der umweltpolitische Sprecher der LINKEN, Roman Reisch, fragt zur nächsten Sitzung des Umweltausschusses nicht nur nach gemessenen Schadstoffkonzentrationen und nach den Folgen der beiden Dürresommer für den Grundwasserspiegel, sondern auch nach den weiteren Kiesabbauplänen. Roman Reisch: „Es ist auch angesichts der Grundwasserprobleme nicht zu verantworten, im Gindricher Feld weiter auszukiesen. Es handelt sich bei der Fläche immerhin um eines der zwei großen Grundwasserreservegebiete. Auch darauf möchte DIE LINKE hinweisen“.