Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion Kamp-Lintfort

Linke bleibt beim Thema bezahlbarer Wohnungen dran

Die Linksfraktion in Kamp-Lintfort stellt eine weitere Anfrage an die Verwaltung zum Thema bezahlbarer Wohnungen.

Die Linke möchte unter anderem von der Stadtverwaltung wissen, ob eine Umstrukturierung der Dieprahms GmbH zu einem kommunalen Wohnbauunternehmen geplant ist. 

„Ob das zutrifft ist eine entscheidende Frage beim bezahlbaren Wohnungsbau in Kamp-Lintfort. Denn nur, wenn die Stadt Kamp-Lintfort selbst Wohnungen baut und verwaltet ist garantiert, dass bezahlbare Wohnungen langfristig entstehen und auch bestehen bleiben“, so Sidney Lewandowski, Fraktionsvorsitzender zum Thema. 

Laut der Verwaltung sind in den letzten 20 Jahren über 70 Prozent der sozialen Wohnungen in Kamp-Lintfort gesunken. Da ist nach Meinung der Fraktion ein Wohnungsmangel, der so schnell wie möglich beendet werden muss. 

„Wenn es nach der Stadtspitze gehen würde, soll dieses Problem von privaten Investoren gelöst werden. Dazu möchten wir wissen, wie viele Wohnungen in den nächsten 10 Jahren durch Investoren entstehen. Nach unserer Meinung wird eine kommunale Wohnbaugesellschaft dringend gebraucht, denn nur so wird die Stadt Kamp-Lintfort eigenständig Herr der Lage“, so Lewandowski abschließend.