Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Xanten

Inhalte statt Personen

Peter Federl

"Um die Zustimmung zu den Koalitionsvereinbarungen zu kriegen, ist wohl jedes Mittel recht. Da werden Menschen diffamiert und Vorurteile aufgebaut, anstatt die politische Auseinandersetzung zu führen", ärgert sich Peter Federl (DIE LINKE. Xanten), über die Aussagen des SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Krüger in der NRZ

"Nicht von Wagenknecht abhängig sein". Mit dieser Aussage offenbare Ulrich Krüger ein merkwürdiges Politikverständnis. Peter Federl: "Geht es bei Koalitionen und Verträgen nicht um Inhalte anstatt um Personen?"

"Sahra Wagenknecht steht für eine gradlinige und konsequente Politik", so Federl abschliessend.