Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Immer mehr Kinder und Jugendliche psychisch krank

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) hat die Gesundheitsdaten hunderttausender Minderjähriger ausgewertet und kommt zu einem erschreckenden Ergebnis. In Deutschland leiden 238.000 Kinder und Jugendliche unter Depressionen und Angststörungen. Die tatsächliche Anzahl dürfte nach Schätzungen der DAK weitaus höher sein. Die Linksfraktion im Kreistag Wesel sieht in diesem Ergebnis auch den Kreis in der Pflicht zu handeln.

Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Sascha H. Wagner erklärt: „In unserer Gesellschaft sind Konkurrenz und individueller materieller Erfolg das herrschende Prinzip. Gleichzeitig sind psychische und psychosomatische Erkrankungen leider immer noch mit Vorurteilen belegt und werden oftmals mit menschlicher Schwäche und Versagen verbunden. Insbesondere die Schulen sollten den Heranwachsenden deshalb die Möglichkeit bieten, angstfrei lernen zu können. Doch unter den Schüler*innen herrscht die Angst davor auf Dauer abgehängt zu werden. Hinzu kommt, dass sich die ungebremste kommerzielle Darstellung des vermeidlich perfekten Lebens durch soziale Medien bewiesener Maßen auf die psychische Gesundheit bei den Kindern und Jugendlichen auswirkt.“

„Als für den Kreis Wesel zuständige Behörde ist das Gesundheitsamt hier gefordert, präventive, aufklärerische und therapeutische Angebote insbesondere für Schüler*innen bereitzustellen. Gleichzeitig sind die Schulen im Kreis wie nie zuvor dazu aufgerufen, die medialen Kompetenzen der Schüler*innen auszubilden. Wir benötigen mehr Sozialpädagog*innen an den Schulen und eine entsprechend intensive Fortbildung des gesamten pädagogischen Personals.“, so Wagner abschließend.