Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Xanten

DIE LINKE gegen den Mauerbau

Mauer in Xanten

Nun hat die Stadtverwaltung ernst gemacht und am Fildersteg die Mauer aufstellen lassen. Damit soll nun ein Probelauf mit einer Verkehrszählung stattfinden , um dann später mal eventuell die alte Stadtmauer auf diesen Teilstück wieder aufzubauen.

 

Gegenüber Radio KW erklärte der Sprecher der Partei DIE LINKE, Peter Federl:

Vor 300 Jahren hat so eine Mauer noch einen Sinn gemacht, dass passt verkehrspolitisch aber nicht mehr in der heutigen Zeit. Der westliche Teil der Stadt wird damit verkehrspolitisch vom Ortszentrum abgeschnitten und führt zu unzumutbaren Belastungen für die Anwohner und den Geschäftsleuten .

Und der ganze Zubringerverkehr muss nun über den Westwall fahren und wird auch hier zu enorme Belastungen für die Anwohner führen. Die Mehrheitsfraktion (CDU) hätte hier auf die Meinungen der Anwohner und Anlieger hören sollen und von diesen Projekt Abstand nehmen sollen.

Die Fraktion Linke Unabhängige Xanten (FLUX) war auch schon gegen den Probelauf , wir halten diese Maßnahme für rausgeschmissenes Geld. Wir werden auch gegen den Wiederaufbau der Stadtmauer stimmen und die Bürgerinitiativen , die dagegen angehen wollen , unterstützen.