Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

CDU im Kreis Wesel: Doppeltes Spiel bei Infos zum Atommüll-Endlager

„Die CDU im Kreis spielt ein doppeltes Spiel bei der Information der Bevölkerung über die Suche nach einem Atommüll-Endlager“, meint der der Vorsitzende der LINKEN-Kreistagsfraktion, Sascha H. Wagner.

Die Kreistagsfraktion der CDU hatte am Donnerstag einen LINKEN-Antrag noch nicht einmal beraten wollen, der die Kreisverwaltung aufforderte, sich in den Prozess um die Suche eines geeigneten Endlagers intensiv einzubringen und die Bevölkerung im Kreis Wesel gut zu informieren. Am Samstag hatte die CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss dann erklärt, man werde in den nächsten Monaten und Jahren entlang des weiteren Verfahrens ‚sehr wachsam bleiben‘ und die Beteiligten stets über alle neuen Erkenntnisse unterrichten.

„Die CDU muss sich entscheiden. Entweder kümmert man sich um ein Thema oder man lässt es. Aber erst verhindern, dass der Kreistag und die Verwaltung tätig werden können und dann zwei Tage später Wachsamkeit vortäuschen, das passt nicht zusammen“, so Sascha H. Wagner. Gerade der CDU seien die Atommüllberge zu verdanken, für die nun ein Endlager gesucht werden müsse.