Kontakt

DIE LINKE.
Kreisverband Wesel

Kreisgeschäftsstelle:

Friedrich-Ebert-Straße 46
46535 Dinslaken
Telefon: 02064 / 77 57 384
Telefax: 02064 / 77 57 378
Mail info(at)dielinke-kreiswesel.de


Öffnungszeiten:
Mo 10:00 - 13:00 Uhr
Mi  12:00 - 18:00 Uhr
Fr  09:00 - 14:00 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung


Sozialberatung
jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
von 15:00 - 17:00 Uhr
Termine nach telefonischer Vereinbarung
oder direkter Vorsprache möglich. mehr

Fraktionsgeschäftsstelle:

DIE LINKE.
Fraktion im Kreistag Wesel

Fraktionsgeschäftsstelle:

Friedrich-Ebert-Straße 46
46535 Dinslaken

Telefon: 02064 / 77 57 380
Telefax: 02064 / 77 57 381

Mail buero(at)linksfraktion-kreiswesel.de
www.linksfraktion-kreiswesel.de


Öffnungszeiten:
montags        10 - 14 Uhr
dienstags       10 - 15 Uhr
mittwochs      10 - 15 Uhr
donnerstags   14 - 20 Uhr
freitags          16 - 18 Uhr

Der aktuelle Sozialkompass zum Download:

Themenseite Flüchtlingspolitik

 

Willkommen bei der LINKEN im Kreis Wesel



DIE LINKE. unterstützt die Forderungen der Beschäftigten bei Thyssen-Krupp. Auch wir lehnen eine Fusion der Stahlsparten von ThyssenKrupp und Tata Steel entschieden ab. Diese würde weitere Arbeitsplätze in der Stahlindustrie gefährden. Der Vorschlag von links: Eine Industriestiftung mit Landes- und Bundesmitteln. So können Arbeitsplätze geschützt und die demokratische Mitsprache auf neue Füße gestellt werden. Deshalb rufen wir unsere Mitglieder auf, die Groß-Kundgebung der IG-Metall in Bochum zu unterstützen. Wir treffen uns am Freitag, den 22. September um 9:00 Uhr vor dem Thyssen-Krupp Steel an der Essener Straße. WEITERLESEN

Gregor kommt! Wahlkampfabschluss auf den Neutorplatz

am 21. September 2017

Gregor Gysi, Vorsitzender der Europäischen Linken und ehem. Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Deutschen Bundestag kommt zum Wahlkampfabschluss der LINKEN nach Dinslaken.
(Rede gregor Gysi gegen 17.00 Uhr)

mit dabei:
Niema Movassat, MdB für Oberhausen und Dinslaken
Gerd Baßfeld, Bundestagskandidat Wesel 113
Moderation: Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer DIE LINKE. NRW

LIVE-MUSIK
Funky Butt New Orleans Jazzmen

Kampagne "DIE DREI SIND SCHULD"

FDP, CDU und Grüne streichen Soziales und Kultur im Kreis Wesel

Kürzung der AIDS-Hilfe
Kürzung der Burghofbühne
KfZ-Zulassungsstelle
Kulturkürzung Kloster Kamp
Eingeschränkte Beratung
Sport- und Kulturkürzungen

CDU, Grüne und FDP/VWG haben im Frühjahr im Kreistag Wesel gegen unsere Stimmen viele Streichungen durchgesetzt. Damit richten sie immensen Schaden an. Denn was hier gekürzt wird, trug entscheidend zu einem funktionierenden und lebenswerten Kreis Wesel bei, auch für künftige Generationen. MEHR

Aktuelles aus dem Kreisgebiet Wesel
15. September 2017 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

DIE LINKE Fraktion im Kreistag Wesel für umlagefinanzierten ÖPNV

Mit einem Plädoyer für einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs hat sich DIE LINKE Fraktion im Kreistag in die Diskussion zum Nahverkehrsplan in der Stadt Wesel eingemischt. Man müsse sich doch fragen, warum die Nutzerzahlen in Wesel zurückgehen, während sie im ganzen VRR Gebiet steigen. Besonders die Verzahnung der verschiedenen Verkehrsmittel... Mehr...

 
15. August 2017 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Kreishaushalt: LINKE fordert Bekenntnis zum Kreis

Die Linke im Kreistag begrüßt die Genehmigung des Kreishaushaltes durch die Bezirksregierung, ist aber der Auffassung, dass die daran geknüpften Ermahnungen an der Realität vorbei gehen. Mehr...

 
12. Juli 2017 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Kommunales Integrationszentrum: LINKE fordert Entscheidung

Die Verträge für das kommunale Integrationszentrum im Kreis Wesel laufen bis Ende 2017. Das Bündnis von CDU, Grünen und FDP/VWG hat nun im Kreisausschuss angekündigt, die Entscheidung über eine Verlängerung auf die zweite Jahreshälfte schieben zu wollen. Für die Beschäftigten mit ihren befristeten Arbeitsverträgen ein Problem, aber auch ein... Mehr...

 
7. Juli 2017 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Grüne lehnen Inklusionsstelle ab

Der vom Verein Spix e.V. beantragte ‚betriebsintegrierte Arbeitsplatz‘ bei der Kreisverwaltung Wesel wird nicht eingerichtet. Das beschloss die Kürzungs-Koalition aus CDU, Grünen und FDP/VWG im Kreisausschuss am Donnerstag. Frau Ulrike Trick (Grüne) erklärte dazu, es gehe hier doch nur darum, dass „einer mehr sagen kann, er arbeite bei der... Mehr...

 
7. Juli 2017 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Kürzungs-Koalition will keine Linken Zeugen

Bei der Neuverteilung der Sitze im Aufsichtsrat der ‚Grafschaft Moers Siedlungs- und Wohnungsbau GmbH‘ wird DIE LINKE außen vor bleiben. Dafür sorgen CDU, Grüne und FDP/VWG, in dem sie eine ‚Listenverbindung‘ eingehen. Durch diesen verwaltungstechnischen Trick werden die drei Fraktionen für die Sitzverteilung als eine große gewertet. Damit ist... Mehr...

 
Aus den Kommunen
7. September 2017 Linksfraktion Kamp-Lintfort

Linke möchte eine faire Debatte zum Zechenturm

Die Linksfraktion in Kamp-Lintfort wünscht sich eine bessere und faire Debatte zum Zechenturm. Zahlen und Fakten müssen im Vordergrund stehen. Mehr...

 
7. August 2017 DIE LINKE Dinslaken

Gegen die Postschließung in Dinslaken

Postschließung wegen Krankheitsfällen heißt im Klartext Postschließung wegen Personalabbau und der hat seine Ursache in der Privatisierung der Post, sagt DIE LINKE Dinslaken. Der Stadtverband fordert die Einhaltung der Öffnungszeiten. Mit dabei: Direktkandidat Gerd Baßfeld. Mehr...

 
12. Juli 2017 Linksfraktion Kamp-Lintfort

Linke möchte erst Fakten schaffen

Die Linksfraktion lehnt den SPD Antrag auf der Ratssitzung vom 11.07.2017 zur Befragung zum Thema Zechenturm zum jetzigen Zeitpunkt ab.  Mehr...

 
10. Juli 2017 Linksfraktion Kamp-Lintfort

Linke wollen Politik vor Ort modernisieren

Die Linksfraktion in Kamp-Lintfort beantragt für die Ratssitzung am 11.07.2017 die Einführung eines digitalen Sitzungsdienstes für die Ratssitzungen und Ausschüsse Mehr...

 
30. Juni 2017 Linksfraktion Dinslaken

DIE LINKE hält Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für antidemokratisch und kontraproduktiv

Der Ansatz, Ehrenamtlichkeit durch allgemeine Dienstpflicht zu ersetzen, oder gar, dadurch die Bereitschaft zum Ehrenamt gleichsam anzufeuern, spricht nicht nur demokratischen Prinzipien Hohn, sondern ist darüber hinaus auch völlig untauglich. Mehr...